Unsere Welpen werden bestens auf das Leben vorbereitet

Um unseren Welpen den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen werden sie an

diverse Umweltreize gewöhnt und sozialisiert. Ebenfalls üben wir mit den Zwergen bereits einige wichtige Schritte für die Alltagstauglichkeit.

- Andere Hundetypen und Hunderassen von klein bis gross und jung bis alt

- Andere Tiere ( Pferde, Kühe, Schafe, Ziegen, Katzen, Kaninchen, Enten, Hühner etc.)

- Autofahrten und fahren mit dem ÖV

- Tragen von Halsband und Geschirr

- Laufen an der Leine

- Verschiedenste Lärmquellen ( Lärm in Haushalt und Werkstatt, Rasenmäher, Verkehrslärm,     Gewitter und Feuerwerk, Sirenen, Lärm durch Kinder und Personen u.v.m)

- Auftrainieren eines zuverlässigen Rückrufes

- Prävention von Jagdverhalten

- Gewöhnung an verschiedene Untergründe

- Gitterbrücken, Tunnel und Tiefgaragen

- Personengruppen

- Kinder

- Senioren 

- Rollstuhlfahrer etc.

Aufzucht und Zuchtstätte

 

Die Wurfbox steht bei uns ab der 7. Trächtigkeitswoche im Wohnzimmer bereit. Somit hat die Mutterhündin genügend Zeit "einzuziehen" und sich an diese zu gewöhnen. So werden die Hundekinder bei uns von Anfang an mit den normalen Alltags Lärm geprägt.

 

Die Geburt so wie die Aufzucht erfolgt unter meiner uneingeschränkten Aufsicht. Ab der 2-3 Woche steht den Welpen unmittelbar aus der Wurfbox heraus eine Erkundungs- und Spielfläche von rund 18 m2 zur Verfügung. Ab der 4-5 Wochen können die Lualeni's dann auch direkt mal in den grossen Garten und Ihre Erkundungstouren erweitern. 

 

Ich tue alles erdenkliche, um meine Lualeni-Fellnasen optimal zu sozialisieren und auf ihr Leben außerhalb unseres Rudels vorzubereiten. Einen wesentlichen Teil der Erziehung übernehmen Muttertier und andere Rudeltiere.

Die Prägung, Sozialisierung bzw. Vorbereitung der Welpen auf ihren Alltag beginnt bei mir. Ich bin nicht nur für die gesunde Welpenaufzucht in den ersten Wochen zuständig, auch die "Welpenprägung" gehört zu unseren Verantwortung. Es ist eine wichtige Zeit, um kleine Hunde auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Züchter sprechen von 20 bis 30 Prozent, die sie zur Prägung des Hundes beitragen können. Der Rest liegt im Verantwortungsbereich des zukünftigen Halters.

Die kleinen Fellnasen werden ausgewogen ernährt, einerseits mit einem hochwertigen Welpenfutter andererseits aber auch mit frischem Fleisch und Gemüse. Die neuen Besitzer bekommen einen Ernährungsplan und viele hilfreiche Hinweise, die für die Pflege und Versorgung des Welpen wichtig sind, mit auf den Weg.

Sie werden termingerecht entwurmt und am Ende der 8.Woche geimpft (Grundimmunisierung) und gechipt. 

Der Wurf wird von einer anerkannten Stelle begutachtet um sicherzustellen, dass die Welpen gesund sind und die Aufzucht alle Kriterien erfüllt. Ebenfalls wird die Mutterhündin begutachtet um zu sehen, dass auch sie in einem guten Ernährungszustand ist und jederzeit die nötige Ruhezeit und Rückzugsmöglichkeiten hat. Die Aufzucht von Welpen ist für eine Hündin eine sehr anspruchsvolle und beanspruchende Arbeit. Das Wohl der Mutterhündin ist ein ganz wichtiges Kriterium bei der Zucht. Nur eine körperlich und geistig gesunde und fitte Hündin kann ihren Wurf mit Hingabe aufziehen.

© 2019 by LUALENI